Event-driven Architectures: Konzepte und Muster

Zwischen der Vielfalt an neuen Technologien aus dem Big-Data- und Streaming-Umfeld einerseits und den Anwendungsfällen wie Enterprise-Datenverarbeitung oder Data Science und Machine Learning andererseits, stellt sich die Frage nach dem passendem Architekturansatz, um diese beiden Sichten zu einem funktionierenden und nachhaltigen Produkt zu verbinden.
Aus diesen Überlegungen sind neue Architekturmuster entstanden, die konsequent auf Events und Streams als grundlegende Bausteine setzen und auch in die Welten der Microservices oder Clouds bestens integrierbar sind.
Anhand eines Beispiels aus der Praxis wird vorgestellt, wie diese Konzepte mit der Confluent Platform umgesetzt werden können.

Vorkenntnisse

Von dem Vortrag profitiert man am meisten, wenn man bereits Vorwissen und Erfahrung aus der Welt der Big-Data- und Streaming-Technologien mitbringt. Die wichtigen Ideen und Lösungsansätze dahinter werden aber auch anhand der vorgestellten Architektur und deren Implementierung verdeutlicht.

Lernziele

Der Vortrag soll aufzeigen, mit welchen Architekturansätzen flexible, entkoppelte und skalierbare datengetriebene Architekturen entwickelt und betrieben werden können.

 

Speaker

 

Manfred Weber
Manfred Weber ist Systemarchitekt bei 1&1 Mail & Media Development & Technology GmbH. Sein besonderes Interesse gilt den modularen Big-Data-Architekturen und den Streaming-Technologien.

Gold-Sponsoren

HMS
Structr

Silber-Sponsoren

codecentric
Phytec

Bronze-Sponsor

incontext.technology GmbH

data2day-Newsletter

Sie möchten über die data2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden