Prozessablauf von automatisierten Datenerhebungen in privaten Haushalten – Erfahrungsbericht

Smarte Technologien erzeugen Datenströme, die unter anderem für personalisierte Mehrwertdienste genutzt werden können. Zur Entwicklung entsprechender Dienste und intelligenter Algorithmen ist es häufig notwendig, gelabelte Rohdaten zu sammeln.

Dabei sind neben den technischen Herausforderungen auch Datenschutzbestimmungen und ethische Fragestellungen zu berücksichtigen.

In unserem Vortrag präsentieren wir einen Erfahrungsbericht über die Erhebung von Stromverbrauchsdaten in 20 privaten Haushalten, beginnend bei der Auswahl der Testhaushalte, der Sicherstellung einer informierten Zustimmung, die Installation der technischen Komponenten bis zur Anonymisierung und Veröffentlichung der Daten.

Vorkenntnisse

keine

Lernziele

Best Practices zur Durchführung von automatisierten Datenerhebungen in privaten Haushalten.

 

Speaker

 

Dietmar Jakob
Dietmar Jakob ist Sozialwissenschaftler an der Technischen Hochschule Deggendorf. Er arbeitet seit 2018 als Projektleiter im Forschungsprojekt "BLADL - Besser Leben im Alter durch digitale Lösungen" und beschäftigt sich mit den Einsatzmöglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung für Senioren.

Sebastian Wilhelm
Sebastian Wilhelm ist Informatiker an der Technischen Hochschule Deggendorf. Er arbeitet seit 2018 im Forschungsprojekt "BLADL - Besser Leben im Alter durch digitale Lösungen" und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der automatisierten Erkennung von Hilfe- und Gefahrensituationen in Haushalten.

Silber-Sponsoren

codecentric
inovex
Opitz Consulting

data2day-Newsletter

Sie möchten über die data2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden